Länderbericht: Mecklenburg – Vorpommern

___________________________________________________________________

Das Bundesland Mecklenburg - Vorpommern war im Bundesmodellprogramm „Erfahrungswissen für Initiativen“ in den Jahren 2002 – 2006 mit drei Standorten vertreten. Seit 2006 wird das EFI-Programm als Landesprojekt „Weiterbildung älterer Menschen für bürgerschaftliches Engagement als seniorTrainer sowie deren fachliche Begleitung“ durch das Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung mit zwei Grundkursen, vier landesweiten Fachtagungen sowie sieben Agenturen für die fachliche Begleitung gefördert.

  1. Daten zur Qualifizierung:

2002 – 2006 Bundesprogramm „EFI – Erfahrungswissen für Initiativen“

gefördert durch:

Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend

Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales M-V

ab 2006:

Fortführung als Landesprojekt im Rahmen des Landesprogramms „Älter werden in M-V“ auf Beschluss des Landtages

Bestandteil der Koalitionsvereinbarung ab 2011

1.1. Umfang der Qualifizierung

Zielgruppe: Ältere der Generation 55+

Qualifizierung:

jährlich zwei Grundkurse mit jeweils 20 Teilnehmern nach den Vorgaben des Curriculums (gültig ab 2002) mit entsprechenden Aktualisierungen durch den Bildungsträger

gesamt: 40 Teilnehmer pro Jahr

Jährlich vier Fachtagungen mit jeweils 120 Teilnehmern zu aktuellen Themen, die für eine erfolgreiche Projektarbeit bzw. für die Aufgabe der seniorTrainer als Multiplikator im Bereich des bürgerschaftlichen Engagements notwendig sind.

1.2. Bisher qualifizierte seniorTrainer (Stand: April 2017)                                                                        

Zurzeit sind 660 seniorTrainerinnen und seniorTrainer qualifiziert.

1.3. Anzahl der Projekte

Jeder seniorTrainer beendet seine Qualifizierung mit jeweils einem Projektvorhaben. Dazu kommen zusätzliche Projekte im Team, so dass wir von mehr als                600 Projekten und Initiativen ausgehen können.

 

2. Strukturen des Projektes in M-V

2.1.Projekt- und Qualifizierungsträger

Landesring M/V des Deutschen Seniorenringes e.V.

Vorsitzende Helga Bomplitz, Kursleiterin in M-V
Wismarsche Str. 144
19053 Schwerin
Tel.: 0385 / 5 57 49 62   
Fax: 0385 / 5 57 49 63

www.seniorenring-mv.de
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufgaben:

Qualifizierungsträger:

  • Aus- und Weiterbildung der seniorTrainer (2 Grundkurse /4 Fachtagungen)
  • Landesweite Koordinierung durch Vernetzung im Weiterbildungsnetzwerk (Vertreter des Projektträgers, Ministeriums für Arbeit, Gleichstellung und Soziales, Agenturleiter und seniorTrainer) – jährlich vier Koordinierungstreffen

Projektträger:

     -     Projektumsetzung (Antragstellung, Weiterleitung und Abrechnung der

           Zuwendung für 8 Einrichtungen)

2.2. Sieben Agenturen in M-V

Aufgaben:

  • Gewinnung von Älteren für die seniorTrainer- Qualifizierung
  • Vermittlung vor Ort in unterschiedliche Tätigkeitsfelder
  • fachliche Unterstützung und Begleitung der seniorTrainer im bürgerschaftlichen Engagement
  • Öffentlichkeitsarbeit

Agenturen in M-V:

  • Seniorenbüro Schwerin
  • Rostocker Seniorenakademie
  • Seniorenbüro e.V. Neubrandenburg
  • Bürgerhafen Greifswald
  • MehrGenerationenHaus Stralsund
  • Mehrgenerationenhaus Torgelow
  • Mehrgenerationenhaus Ludwigslust

Eine Engagementvereinbarung zwischen Agentur und seniorTrainer gewährleistet eine entsprechende Verbindlichkeit bzgl. des Engagements der seniorTrainer.

2.3. EFI – Landesnetzwerk / Landeskoordinierungsgruppe

Seit 2002 ist durch den Projektträger ein EFI – Weiterbildungsnetzwerk initiiert worden. Die Landeskoordinierungsgruppe trifft sich viermal jährlich zum Erfahrungsaustausch, erörtert alle relevante organisatorischen und inhaltlichen Fragen und trifft alle verbindlichen Regelungen.                                                         Mitglieder der Landeskoordinierungsgruppe sind:

  • Vertreter des Ministeriums Soziales, Integration und Gleichstellung
  • Projekt- und Qualifizierungsträger
  • Agenturleiter
  • seniorTrainer der Regionen

3. Hinweise zur Qualifizierung

Die zertifizierte Qualifizierung der seniorTrainer in M-V erfolgt zentral durch einen Bildungsträger, den Landesring M/V des Deutschen Seniorenringes e.V., gefördert durch das Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung M-V.

Der Vorteil einer zentralen Qualifizierung besteht nach unseren langjährigen Erfahrungen im Folgenden:

  1. Der Dialog zwischen Bildungsträger und Entscheidungsträgern aus Politik

und Verwaltung bzgl. der Etablierung des seniorTrainer–Programms erfolgt zeitnah und unbürokratisch

  1. Erleichtert wird die Vergleichbarkeit der Ausbildungsergebnisse, auch im Hinblick auf die Planung einer bedarfsgerechten Weiterbildung für alle bereits ausgebildeten seniorTrainer
  1. Die Aktualisierung und Weiterentwicklung der Bildungsinhalte des Curriculums liegen in einer Hand. Besonderen Wert wird dabei auf die Multiplikatorenrolle der seniorTrainer hinsichtlich der Engagementförderung vor Ort gelegt.
  1. Gewährleistet wird eine erfolgreiche und praxisnahe Netzwerkarbeit zwischen Bildungsträger und den sieben Agenturen in M-V

April 2018