Wer sind wir?

Die Bundesarbeitsgemeinschaft seniorTrainerin (BAGsT) ist der Zusammenschluss von erfahrenen seniorTrainerinnen und seniorTrainern (sT) aus mehreren Bundesländern.

Sie ist hervorgegangen aus dem Bundesmodellprogramm "Erfahrungswissen für Initiativen (EFI)" und hat das Ziel, regionale Erfahrungen zusammenzuführen und einen Austausch unter den Landesverbänden zu gewährleisten. Sie fördert und unterstützt die Vernetzung zwischen den Ländern und dient der Qualitätssicherung.

SeniorTrainerinnen sind in unterschiedlichen Rollen als Projektentwickler, Projektführer, Berater, Initiatoren und Vernetzer seit mehr als 15 Jahren ehrenamtlich tätig.

Grundlage ihrer Arbeit ist eine Qualifizierung, die alle seniorTrainerinnen vor Aufnahme ihrer Tätigkeit absolvieren. Die BAGsT organisiert den Austausch über regionale Erfahrungen, Anpassungen und Veränderungen in dieser Qualifikation und sorgt dafür, dass die im EFI-Modellprogramm entwickelten Standards der Qualifizierung erhalten bleiben.

Mit ihren Aktivitäten möchte die BAGsT dem bürgerschaftlichen Engagement der seniorTrainerinnen bundesweit einen höheren Stellenwert geben.

Werkstatt digitaler Wandel - Was brauchen Ältere

 

       

 

Teilnehmer/Innen an der Podiumsdikussion
"Vernetzung von SeniorInnen im Bürgerschaftlichen Engagement -
Was stärkt wie wofür?"

 

In welchen Städten oder Kreisen gibt es in meinem Bundesland seniorTrainerinnen? Wo kooperieren sie mit anderen Freiwilligen oder Organisationen des Seniorenengagements?

Wo finden weiter Qualifizierungen statt?

Sortiert nach Bundesländern finden Sie Links zu vielen Landesnetzwerken, örtlichen Agenturen und seniorKompetenzteams.

Das ursprüngliche Bundesmodellprogramm „Erfahrungswissen für Initiativen“ (EFI) wird seit 2007 in etlichen Bundesländern in eigenen länderspezifischen Strukturen weiterentwickelt und fortgeführt. In anderen Ländern wurden die Ideen des EFI-Programms in landeseigene Programme übernommen.

Die EFIs setzen ihr Erfahrungswissen aus ihrer beruflichen oder familiären Tätigkeit für das Gemeinwesen ein, in unterschiedlichsten Tätigkeiten und Umfang. Überall wird ihr Engagement sehr geschätzt.

Im Rahmen der Bilanzierung 10 Jahre EFI-Programm hat die BAG sT in 2012 EFI-Länderberichte zusammengestellt, darin finden Sie auch Ansprechpartner für die Weiterbildung.

In 2015 wurden die EFI-Länderberichte ergänzt um den aktuellen Stand. Beide Versionen finden Sie unter EFI-Länderberichte

Haben Sie Fragen? Dann wenden Sie sich gern an uns info (at) seniortrainer.org

 

 

Die Bundesarbeitsgemeinschaft seniorTrainerin (BAG sT) hat zum Deutschen Seniorentag 2012 in Hamburg unter dem Titel „Blick zurück nach vorn - Zukunft braucht Erfahrung – seniorTrainerinnen übernehmen (Mit-)Verant­wortung“ eine Bilanzschrift zu 10 Jahren „Erfahrungswissen für Initiativen / seniorTrainerinnen“ vorgelegt. Unterstützt wurde die Bilanzierung vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem GENERALI Zukunftsfonds.

Zur Vorbereitung der Bilanzierung und der Mitwirkung am 10. Deutschen Seniorentag 2012 hat die Bundesarbeitsgemeinschaft seniorTrainerin 2011 drei regionale Workshops mit über 50 Teilnehmer/innen durchgeführt. Die Ergebnisse wurden dazu genutzt, Inhalte, Botschaften und Formate der Bilanzierung 10 Jahre EFI-Programm und der Mitwirkung am Deut­schen Seniorentag festzulegen und zu konkretisieren.

An der Bilanzschrift haben 38 EFI-Akteure mitgewirkt. Entstanden ist eine Broschüre mit DVD. Die Broschüre gibt einen knappen Überblick über die Ergebnisse von 10 Jahren EFI-Programm. Enthalten ist ferner eine Liste mit EFI-Ansprechpartnern in den Bundesländern. Abgerundet wird die Bilanz durch ein Grußwort der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Kristina Schröder.

Auf der DVD befindet sich eine Sammlung von 31 Aufsätzen und 16 Länderkurzberichten (TEIL B). Hier berichten seniorTrainerinnen, Bildungsrefe­ren­ten, Agen­turleiter/innen, Referent/innen aus Landesmi­nisterien und Wissenschaftler darüber, welche Engagements entstanden sind, welche Wirkun­gen erzielt wur­den und wie die Zukunft der seniorTrai­nerinnen und seniorKompetenz­teams aussieht. Die Auf­satzsammlung zeichnet ein facettenreiches und buntes Bild der EFI-Landschaft in Deutsch­land. Sie gibt einen Einblick in die Projekte und Profile der seniorTrai­nerinnen ebenso, wie in die entstandenen Netzwerkstrukturen und Bil­dungsansätze. Ferner enthält die Dokumentation 16 Länderkurzberichte sowie Kontaktinfos und Linkadressen.

Teil C der DVD enthält Literatur und Filme.

Um die praktische Arbeit zu unterstützen, haben wir rund 200 Publikationen, Dokumentatio­nen, Tagungs- und Erfahrungsberichte, Ausätze und Praxishandbücher zu folgenden The­menbereichen zusammengestellt: Altenberichte der Bundesregierung – Altern und Senio­ren­politik – Demenz und Pflege – Demografischer Wandel – EFI-Curriculum Bayern 2012 – En­gagementforschung und –berichterstattung – Freiwilligensurvey 1999 bis 2009 – Publika­tio­nen und Materialien zum EFI-Modellprogramm 2002-2006 – EFI in den Bundesländern – Modellprogramm Mehrgene­ra­ti­onenhäuser – Praxishandbücher und Engagementpraxis – Stiftungen.

Ferner enthält die DVD Videoclips über das Engagement von seniorTrainerinnen aus Ingolstadt, Aachen, Saalfeld-Rudolstadt und Mecklenburg-Vorpommern.

Bundesmodellprogramm "Erfahrungswissen für Initativen  (2002 - 2006) und Informationen zur seniorTrainer Konzeption

Wie kann das Gemeinwesen von den Kompetenzen und dem Know-How älterer Menschen profiieren? Wie können Ältere ihr Erfahrungswissen aus dem Berufs- und Familienleben selbstbestimmt einbringen?

Antworten auf diese Fragen liefern die Erfahrungen aus dem Bundesmodellprogramm „Erfahrungswissen für Initiativen" (2002-2006), in dem eine Konzeption zur Erschließung und Nutzung des Erfahrungswissens Älterer erfolgreich erprobt wurde. 

Auf der Grundlage eines neu entwickelten Weiterbildungskonzeptes werden Ältere zu seniorTrainerinnen und seniorTrainern ausgebildet und anschließend im Gemeinwesen aktiv.

In ihrer neuen Verantwortungsrolle greifen sie mit ihrem bürgerschaftlichen Engagement vernachlässigte Bedarfslagen auf, initiieren neue Projekte, starten Initiativen und unterstützen bestehende Organisationen und Einrichtungen. Als Botschafter für ein neues - positives - Altersbild wirken sie als Impulsgeber und Multiplikatoren für bürgerschaftliches Engagement in ihrer Kommune.

BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft Senioren-Organistionen

Umfangreiche Informationen für SeniorInnen

Startseite: http://www.bagso.de

 

BaS – Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros

Startseite: http://www.seniorenbueros.org

Unter Links finden Sie vielfältige Informationen zum Bürgerschaftlichen Engagement von SeniorInnen und zu anderen Themen

 

EFI Bayern – Landesarbeitsgemeinschaft der seniorTrainerInnen Bayern

Informationen nicht nur aus Bayern

Startseite: www.efibayern.de

 

seniorTrainerIn Hamburg

Startseite: www.seniortrainer-hamburg.de

 

EFI -Erfahrungswissen für Initiativen Mecklenburg-Vorpommern

Startseite: seniorenring-mv.de

 

Der Verein EfI – Erfahrungswissen für Initiativen Bielefeld e.V.

Startseite:   www.efi-bielefeld.de

 

seniorTrainerIn Rheinland-Pfalz

Die Informationsplatform für die seniorTrainerInnen in Rheinland-Pfalz

Startseite: http://www.seniortrainer-rlp.de

 

seniorTrainerIn Landesnetzwerk Schleswig Holstein

Startseite: Landesnetzwerk

 

 

 

 

10 Jahre seniorTrainer - Bilanz und Perspektiven

Anlässlich des 10jährigen Bestehens des EFI-Programms hat die BAGsT beim Deutschen Seniorentag 2012 in Hamburg unter dem Titel "Blick zurück nach vorn - Zukunft braucht Erfahrung - seniorTrainerinnen übernehmen (Mit-)Verantwortung" eine umfangreiche Bilanz vorgelegt. In Form einer Broschüre mit ergänzender DVD

Auch wenn inzwischen einige Kontaktdaten nicht mehr aktuell sind, so geben die Unterlagen nach wie vor einen guten Einblick in das Konzept des EFI-Programms und das Engagement der seniorTrainerinnen.

In über 30 Aufsätzen berichten seniorTrainerinnen, BildungsreferentInnen, AgenturleiterInnen, ReferentInnen aus Ministerien und WissenschaftlerInnen darüber, welche Wirkungen erzielt wurden. Die Sammlung zeichnet ein facettenreiches und buntes Bild der Aktivitäten.

Die Texte stehen als Download zur Verfügung

 

Zum Download Broschüre hier klicken

Zum Download Inhaltsverzeichnis DVD und B-Aufsätze-Infos-Kontakte hier klicken